Exakte Bestimmung der Frittieröl-Qualität mit dem neuen Ölqualitätsmessgerät FOM 320

INGOLSTADT – (09. August 2013) – Als Nachfolger des Ölqualitätsmessgerätes FOM 310 bringt ebro jetzt das FOM 320 mit neuem, robustem Sensorschutz zur zuverlässigen und exakten Bestimmung der Frittierölqualität auf den Markt. Das Gerät misst die Qualität des Frittieröls mittels eines beschichteten Sensors in einem Bereich von 0% bis 40% TPM (Total Polar Materials) bei einer Öl-Temperatur von +50 °C bis +200 °C. Sowohl die Temperatur, als auch die polaren Anteile beziehungsweise TPM werden im großen Display gut lesbar angezeigt. Die Bedienung mit nur einem Knopf sorgt dabei für eine einfache Handhabung.

Eine grün, gelb oder rot blinkende LED zeigt die Qualität des Frittieröls beziehungsweise den richtigen Zeitpunkt zum Austausch des Frittieröls an. So wird eine gleichbleibend hohe Lebensmittelqualität gewährleistet. Die Messkurve von Rapsöl ist ab Werk einprogrammiert, allerdings können verschiedene Ölsorten und Mischungen nutzerseitig eingestellt oder bereits werkseitig programmiert werden.

Das Gehäuse ist lebensmittelecht, wasserdicht (IP 67) und stoßfest und der robuste Sensor kann nach der Messung ganz einfach abgewischt werden. Das Ölqualitätsmessgerät ist im Set, inklusive Schutzhülle und Tragekoffer, erhältlich und wird mit einem Kalibrierzertifikat ausgeliefert.

 

Über ebro Electronic

ebro Electronic ist ein schnell wachsender, innovativer Hersteller von elektronischen Messgeräten, die in den Bereichen Lebensmittel, Medizin und Pharmazie verwendet werden. Als Geschäftsbereich von Xylems WTW GmbH verkauft ebro ein großes Sortiment an Temperatur-, Feuchte-, Druck-, Ölqualitäts- und anderen Messgeräten in über 100 Ländern. Xylem ist ein Unternehmen mit Hauptsitz in den USA und über 12.000 Mitarbeitern sowie einem Umsatz von über 3,8 Mrd. Dollar im Jahr 2012, welches hochwertige Pumpen sowie Messtechnik zur Wasseraufbereitung und Analyse herstellt.

 

Über Xylem

Xylem (XYL) ist ein weltweit führender Anbieter von Wassertechnologie, der es seinen Kunden ermöglicht, Wasser zu transportieren, zu testen und es effizient in öffentlichen Versorgungsbetrieben, in Wohn- und Geschäftsgebäuden sowie im industriellen und landwirtschaftlichen Umfeld zu nutzen. Das Unternehmen betreibt seine Geschäfte in mehr als 150 Ländern über eine Reihe von marktführenden Produktmarken. Die Mitarbeiter von Xylem verfügen über ein breites Expertenwissen in ihrem Einsatzbereich und konzentrieren sich darauf, vor Ort Lösungen für die schwierigsten Wasser- und Abwasserprobleme der Welt zu finden. Xylem hat seinen Hauptsitz in White Plains, N.Y., und erzielte im Jahr 2012 mit weltweit 12.500 Mitarbeitern einen Jahresertrag von 3,8 Mrd. Dollar. Im Jahr 2012 wurde Xylem in den Dow Jones Sustainability World Index aufgenommen für das Vorantreiben nachhaltiger Geschäftspraxen und Lösungen weltweit.

Der Name Xylem stammt aus dem Altgriechischen und bezeichnet das Gewebe in Pflanzen, das für den Wassertransport zuständig ist. Damit wird die Leistung der Ingenieursarbeit des auf Wasser spezialisierten Unternehmens hervorgehoben, indem es mit dem besten Wassertransport von allen – wie er in der Natur vorkommt – verbunden wird.