Klage

Backwaren aus mit Insekten befallenem Mehl hergestellt

Im Februar 2002 wurde ein Bäckermeister in der Nähe von Heidelberg dabei erwischt, als er mit Insekten befallenes Mehl zur Herstellung von Backwaren verwendet und Biskuits auf Zeitungspapier gebacken hatte. Der ermittelnde Lebensmittelkontrolleur ordnete die Beseitigung der Lebensmittel an zeigte den Lebensmittelhandwerker an. Die Staatsanwaltschaft erwirkte beim Amtsgericht Heidelberg einen Strafbefehl, mit dem der Beschuldigte zur Zahlung einer Geldstrafe von 3.000 EUR verpflichtet wurde. Diese Strafe setze das Gericht für ein Jahr auf Bewährung aus. Gleichzeitig wurde dem Bäckermeister auferlegt, einen Geldbetrag in Höhe von 2.000 EUR an die Staatskasse zu zahlen.