Mittel gegen Bettwanzen

Was tun gegen Bettwanzen?

Ein Befall von Bettwanzen äußert sich zunächst in juckenden Wanzenstichen die man morgens nach dem aufstehen auf der Haut erkennt. Bei diesem ersten Verdacht auf Bettwanzenbefall sollte man zunächst das Schlafzimmer und Bett genauer untersuchen und direkt einen professionellen Schädlingsbekämpfer einschalten, sobald sich der Verdacht bestätigt. Zur direkten Bekämpfung erhalten Sie bei uns Mittel gegen Bettwanzen, sowie den Bettwanzen-Monitor zur genauen Überprüfung des Befalls und dem Erfolg der Bekämpfungsmaßnahmen, der erste Schritt damit Sie Bettwanzen loswerden.

Bettwanzen in Hotels können für diese ein großes Problem darstellen. Hier helfen unsere Profi-Mittel weiter. Der Bettwanzenmonitor eignet sich sowohl zum Einsatz durch Schädlingsbekämpfer als auch durch Hotels, Jugendherbergen usw.

Hygiene-Plus bietet Mittel zur Bekämpfung von Bettwanzen direkt vom Hersteller.

Gerinol-spray

31,65 € inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versand

Schädlingsbekämpfungsmittel zur Bekämpfung von Bettwanzen - aber auch der Schwarzen Wegameise (Lasius niger), von Stubenfliegen, der Roten Vogelmilbe, von Kleiderläusen und Flöhen, 400-ml-Sprühdose.

Wasserlösliche Wäschebeutel

0,00 € inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versand
Variantenreiche Auswahl an unterschiedlichen Farben der wasserlöslichen Beutel
Wäschesack selbstauflösend wasserlöslich
Wasserlösliche Wäschebeutel
Die Wäschebeutel im Einsatz bei der Feuerwehr

Sich bei 60 °C Wassertemperatur auflösende Wäschebeutel aus ungiftigem, ungefährlichen und vollständig biologisch abbaubaren Material.

Verpacken von wanzenbefallener Bettwäsche, infektiöser Wäsche oder Schmutzwäsche in Kliniken, Alten- und Pflegeheimen, Hotels, Justizvollzugsanstalten, Kindergärten sowie im öffentlichen Dienst, bei Polizei, Feuerwehr, THW u. a.